2987: Ein Trend, der gerade abhebt: Drohnen

In diesem Jahr scheinen die kleinen und nicht ganz so kleinen Multicopter für den Freizeitbereich endgültig ihren Durchbruch zu haben: 2016 sieht zahlreiche Modelle auf dem Markt, die mit vielseitigen Anwendungen und interessanten Innovationen durchstarten.
Hersteller Qualcomm mit neuem Prozessor für Drohnen
Chips des Herstellers Qualcomm finden sich bereits in überaus vielen Tablets und Smartphones. Dieses Jahr will das Unternehmen auch den Coptermarkt für sich erobern. Deswegen hat er die „Snapdragon Flight Platform entworfen, die den Snapdragon-Prozessor 801 als Grundlage hat. Der Chip hat verbesserte Videoprozessoren an Bord, die räumlich Tiefe erkennen und Drohnen Hindernisse umschiffen und Flugziele finden lassen. Auch Chipriese Intel stattet Drohnen mit seiner „Intel Real Sense“-Technik aus, die unter anderem eine Onboard-4K-Kamera sowie die gesamte Remote-Control-Funktion steuert. Überhaupt ist das Filmen und Fotografieren aus der Luft im Trend, sowohl im Amateur- als auch im Profibereich: Unter shop.avtplus.de beispielsweise kann man schon jetzt Drohnen für professionelle Luftaufnahmen erwerben.

Die Drohne zur Action-Cam
Nach zeitlichen Verschiebungen soll sie nun gegen Ende des Jahres auf den Markt kommen: Action-Cam-Spezialist GoPro hat eine eigene Drohne entwickelt, die professionelle Luftaufnahmen liefern soll – mit Ultraweitwinkel und sehr guter Bildstabilisierung. Mit dem Quadrocopter will der Kamerahersteller auf dem Drohnenmarkt jetzt an Boden gewinnen. Einige Schritte weiter in Sachen Forschung und Entwicklung ist da bereits ein Unternehmen aus dem Reich der Mitte: Die Firma EHang arbeitet an einem technischen Quadrocopter-Konzept, das auch Personen befördern kann. Eine eigene Onboard-Steuerung ist dabei nicht erforderlich. Allerdings befindet sich das Projekt zurzeit noch in einem Versuchsstadium: So betrug die Reichweite im Frühjahr dieses Jahres noch nicht mehr als 10 Kilometer. Zusätzlich kommt hinzu, dass so ein Personenbeförderungs-Drohnenkonzept bisher in noch keinem Land der Welt eine Flugerlaubnis erhalten würde. Dennoch plant EHang noch für das laufende Jahr eine autonom fliegende Passagierdrohne, die bereits bis zur Marktreife gediehen sein soll – man darf gespannt sein. (Quelle: Sponsored Post/Bild: Freefly/AVTplus) 

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.