972: Neue Operations-Methode

Text: Es gibt leider eine große Anzahl von Erkrankungen, bei denen eine medikamentöse Behandlung oder eitere nicht-operative Behandlungsmethoden leider nicht einschlagen bzw. nicht zur Verfügung stehen. An diesem Punkt sind dann operative Eingriffe zu empfehlen. Gerade bei Erkrankungen die die männlichen Fortpflanzungsorgane betreffen, wie Nierenkrebs, Prostatakrebs oder auch Blasenkrebs, sind urologische Operation fast unumgänglich.

011213davinci595

Doch es ist zum Glück so, dass bei den meisten Personen, bei denen ein urologischer Eingriff durchgeführt werden muss, weniger invasive Eingriffe zur Anwendung kommen.

Hier ist beispielsweise die Laparskopie zu nennen. Dabei werden nur winzige Schnitte vorgenommen, aber da dennoch chirurgische Instrumente benutzt werden, wird bei komplizierteren urologischen Eingriffen von dieser Methode abgesehen.

Hier kommt das “da Vinci Chirurgiersystem” zum Einsatz

Das “da Vinci Chirurgiesytem” wird mittlerweile von Chirurgen auf der ganzen Welt verwendet, wenn es um urologische Eingriffe, wie beispielsweise die Prostatektomien, geht. Hierbei handelt es sich um eine Methode, bei der minimale invasive Eingriffe durchgeführt werden, bei denen wiederum modernste robotergestützte- und Op-Technologien zu Einsatz kommen.

Diese Behandlungs- und Operationsmethoden müssen jedoch erlernt werden. Im technisch hochwertig ausgestatteten European Robotic Institute (ERI), einem internationalen Schulungszentrum für minimal-invasive und roboter-assistierte Chirurgie, kann man genau diese Fähigkeiten vermittelt bekommen. Wie bei Autofahren kann man sich hier einen Führerschein vorstellen, der im ERI erlernt und auch abgelegt werden kann. Operateure erhalten hier eine interne Schulung mit anschließender Prüfung, eben dem Da Vinci Führerschein.

Auf diese Art sind sehr schwierige Eingriffe durchzuführen. Besonders dann, wenn die Ziellokalisation von Nerven umgeben oder generell sehr beengt ist. Diese Nerven sind meistens für die Funktionen der Sexualfunktionen oder die Harnkontrolle verantwortlich. Hier muss also äußerst präzise gearbeitet werden.

Wobei handelt sich beim “da Vinci-Chirurgiesystem”?

Bei diesem bestimmten System, mit dem sich die Grenzen der minimalinvasiven oder auch der konventionellen offene Operationsmethoden erweitern lassen, wird eine moderne Roboterplattform zum Einsatz gebracht. Der Chirurg sitzt dabei an einer Konsole und bekommt scharfe 3D-Aufnahmen von der Operationsstelle.

Mit “Mini-Instrumenten” können kleine Schnitte durchgeführt werden, da die moderne Roboter-Technologie die Handbewegungen des Chirurgen filtert, skaliert und in genaue Mikrobewegungen der “da Vinci-Instrumente” überträgt. Durch diese Methode gibt es einen geringeren Blutverlust und weniger Komplikationen bei der Operation. Zudem hat der Patient weniger Schmerzen und sein Aufenthalt im Krankenhaus wird verringert.

Im Prostatazentrum Nordwest (PZNW) hat man sich genau auf diese speziellen Behandlungsmethoden konzentriert, angefangen bei der Entzündung der Prostata über die gutartige Vergrößerung der Prostata bis hin zum Prostatakrebs bietet man Männern speziell auf ihre Diagnose abgestimmte und maßgeschneiderte Therapien und Behandlungen.

(Bilder: pznw.de und europeanroboticinstitute.org)

 

 

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.