1763: Strahlend schöne Zähne

Ein Besuch beim Zahnarzt: Wahrscheinlich liegt niemand gerne mit einem weit aufgerissenen Mund auf einem Stuhl und lässt sich dann noch einen Zahn aufbohren oder eine Wurzel ziehen. Viele Patienten sehen sich auf einem Behandlungsstuhl regelrecht wehrlos und ausgeliefert. Dennoch nehmen viele Menschen den Besuch beim Zahnarzt zwangsweise in Kauf.  Natürlich der Vorsorge und der Gesunderhaltung der Zähne wegen.

Gerade in der Weihnachtszeit wird an allen Ecken und Enden wieder eine große Zahl an Süßigkeiten und Leckereien angeboten. Das Ganze hat natürlich Auswirkungen auf die Zähne. Zucker ist ja nicht gerade besonders zahnfreundlich. Insbesondere Träger von Implantaten müssen darauf achten, diese besonders gründlich zu putzen und zu pflegen. Implantate sind als künstliche Zahnwurzeln wesentlich sensibler als Wurzeln von echten Zähnen. Durch bakterielle Beläge kann sich das Zahnfleisch um das Implantat schnell entzünden, was zu einer Parodontitis wie beim echten Zahn führen kann.

Viele Menschen meiden ganz einen Gang zum Zahnarzt, auch wenn sie es schon längst müssten. Selbst Schmerzen halten viele nicht davon ab, einen Zahnarzt aufzusuchen. Oft existiert eine regelrechte Panik oder gar Phobie vor einem Zahnarzt.

Jedoch müssen Angstpatienten nicht auf medizinische Zahnbehandlungen oder auf Implantate verzichten. Zahnärzte aber auch Fachkliniken wie die Spezialklinik für zahnärztliche Implantologie und Ästhetik AG in Mühlheim/NRW haben sich inzwischen auf Angstpatienten spezialisiert und können sich entsprechend auf diese einstellen. Im Vorfeld sollte der Patient seine Angst dem Zahnarzt bereits bei der ersten Kontaktaufnahme mitteilen. Zahnärzte können sich dann einfühlsam mit Angstpatienten befassen und werden sie vor allem ernst nehmen.

Statt mit Spritzen und Schmerzen kann eine Zahnbehandlung mit Vollnarkose erfolgen. Dadurch wird der Patient in einen Schlaf versetzt, bei dem er weder Druck noch Schmerzen spürt. Während der Behandlung werden die Körperfunktionen des Patienten durch Anästhesisten überwacht.  Eine Vollnarkose kann durch eine Anwendung von Lachgas vermieden werden. Lachgas versetzt den Patienten in einen Wohlfühlzustand, bei dem sich Verkrampfungen und Anspannungen lösen und eine schmerzfreie Behandlung durchgeführt werden kann.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.