Škoda Enyaq 2024

Mehr Leistung, längere Reichweite und Designdetails im Stil der neuen Markenidentität: Zum Modelljahr 2024 lösen die leistungsstärkeren und effizienteren Modellversionen Enyaq 85 und 85x die bisherigen Versionen 80 und 80x ab

Ebenso wie die besonders sportlich ausgelegten RS-Modelle beziehen sie ihren Leistungszuwachs aus einem neuen Antriebsstrang mit fortschrittlichem permanent erregtem Synchronmotor an der Hinterachse, der eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h ermöglicht. Der Enyaq 85 legt gegenüber dem bisherigen Enyaq 80 um 60 kW auf 210 kW1/2 zu, die Allradvariante Enyaq 85x stellt ebenfalls 210 kW1 und damit 15 kW mehr als ihr Vorgänger bereit. Im Enyaq RS stehen jetzt 250 kW1 Spitzenleistung zur Verfügung, ein Plus von 30 kW zum Vorgänger. Eine optimierte Batterie mit weiterentwickeltem Thermomanagement ermöglicht fortan Reichweiten von mehr als 560 Kilometern für den Enyaq 85 und mehr als 570 Kilometern für das Enyaq Coupé 853

Die Einstiegsversion Enyaq 60 bleibt technisch unverändert. Für alle 2024er-Varianten gilt: Der Škoda Schriftzug auf der Heckklappe und alle Logos entsprechen der neuen Škoda Markenidentität und der Zusatz ‚iV‘ in der Modellbezeichnung entfällt. Erhöhte Ladeleistung und schnellere Ladezeiten für die Allradversionen. Die Batterien der allradgetriebenen Versionen Enyaq 85x und Enyaq RS lassen sich nun noch schneller aufladen. An entsprechend ausgestatteten Schnellladesäulen ist nun eine höhere DC-Ladeleistung von bis zu 175 kW möglich. Die 82 kWh große Hochvoltbatterie (77 kWh Nettokapazität) lässt sich damit in nur 28 Minuten von 10 auf 80 Prozent aufladen. Der Vorgang läuft also acht Minuten oder 22 Prozent schneller als bisher. Die heckgetriebenen Enyaq 85-Varianten laden weiterhin mit maximal 135 kW

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.